Geschirr bemalen – eine Idee wird geboren

Von der Idee Geschirr zu bemalen bis zur tatsächlichen Einweihung war es ein weiter Weg, mit vielen Höhen und Tiefen. Editha Matthias-Weber hatte in den letzten Jahren immer wieder einen Traum vor Augen: irgendwann von Kunst leben. Doch wie anfangen, wenn es doch so viele Workshops und Kunstangebote gibt.

Die Idee war dann schließlich ganz einfach: Ein Freund auf Mallorca hatte irgendwann mal angefangen, Bilder auf Dachziegel zu malen. Doch warum Dachziegel? Im Alltag sind wir doch umgeben von ganz anderen Dingen, Geschirr zum Beispiel. Wie funktioniert das mit dem Geschirr bemalen und wie mit dem Brennen, der Farbe und Allem?

Spannende Wochen liegen nun hinter uns, mit einer Exkursion nach Amerika, dem Land des Pottery Painting, wie Keramik bemalen dort heißt. Und nach einem Besuch bei einer Kollegin in Hannover stand fest: das werden wir für uns mit dem Atelier Auszeit in Bad Nenndorf erobern – und doch ganz anders.

Der Ansatz ist nicht nur Geschirr bemalen sondern ein Gesamtkunstwerk, mit vielen Ausdrucksmöglichkeiten und vielen Facetten. Aus diesem Grund finden Sie auf den Bildern auch immer mal andere Materialien: Textilbearbeitung, Handarbeiten, wie stricken und häkeln, Acryl-Malerei, Öl-Malerei oder malen mit Eitempera, Vieles ist möglich – jedenfalls mehr als nur Geschirr bemalen.

Geschirr bemalen - doch erst mal sind die Wände dran - Josi ist hin und her gerissen Atelier AusZeit Bad Nenndorf Geschirr bemalen - eine Idee entsteht

Geschirr bemalen und mehr – ein Atelier ohne Grenzen

Doch genug der Worte: Lasst Bilder sprechen oder machen Sie sich doch ihr eigenes Bild. Die detailiierten Öffnungszeiten finden Sie auf der Internetseite von Ateilier AusZeit.

Geschirr bemalen im Atelier AusZeit Bad Nenndorf Bildschirmfoto 2014-09-15 um 09.31.49  Atelier AusZeit Bad Nenndorf

Dann war da noch die Frage zu klären: Wo – Bad Nenndorf oder bei uns in der Rodenberger Allee. Schließlich sind die Kinder inzwischen aus dem Haus – Sorry Yvi, Ole und all die anderen. Und 180 Quadratmeter sind dann für zwei dann doch ein wenig viel. Also warum nicht bei uns?

Und wie geschrieben: Einige Ideen haben wir uns aus Amerika mitgebracht. Zum Beispiel unser Lampenhimmel, auf den wir sehr stolz sind und der uns schon viel Lob eingebracht hat.

Doch zurück zum Atelier und zum Malen. Lassen Sie sich inspierieren von denen, die nicht mehr alle Tassen im Schrank haben und ihr Geschirr bemalen im www.atelier-auszeit.com

Atelier AusZeit Bad Nenndorf Atelier AusZeit Bad Nenndorf