Einen Vorsprung zu halten…. ist das eigentlich eine Kunst?

Die Frage ist…..

Wenn selbst ein katholischer Kardinal zu der Affaire Wulf meint „In einer vergleichbaren Lage würde ich……“
ach Gott – ich war doch ganz woanders – tja wenn man beim Onlinemarketing Radio hört….

Zurück zum Thema:
Was tun, wenn man merkt, die Jugend ist auch in der Lage das Schwarze vom Weißen zu unterscheiden und mit eigenen Aktivitäten den Vorsprung von gestern aufzuholen….

Na ja, dann ist es eben so und die Frage ist – den Wettkampf aufnehmen oder Stille halten.

Nun ich werde nicht Stille halten – und wünsche es ihnen natürlich auch. Ich schätze, drei bis vier Wochen wird es wohl dauern, dann ist hier alles ganz anders.

Warum nicht jetzt – gute Frage. Zuviel Apple – Jobs ist tot – zu viel zu tun – der Schornstein muss rauchen – und einen Hund, der wohl einen Tumor hat und…..

Das ist die Grenzlinie zwischen Privat zu Öffentlich.

Es ist halt ein toller Hund und ich hänge an ihm.

Der Rest ist – wie angedeutet – Technik. Wenn schon was Neues, dann etwas, was was bringt und das auch auf die Neuerungenn der Technik eingeht. Seien Sie also gespannt – es geht voran. Vier Wochen plus x.

Grüße

Harald Weber

Harald Weber

Autor: Harald Weber

Gründer und Inhaber von b2b Marketing Unternehmensberatung aus Bad Nenndorf bei Hannover

Kommentare sind geschlossen.