Vertriebsstrategie entwickeln mit der SWOT-Analyse Vertrieb

Hier finden Sie Infos zum Thema Vertriebsstrategie entwickeln per SWOT-Analyse sowie Möglichkeiten der grafischen Darstellung einer SWOT-Analyse für den Vertrieb. Beachten Sie auch die Grafik „SWOT-Analyse Vertrieb“ unten auf dieser Seite.

Ein Video rund um das Thema Vertriebsstrategie im IT-Vertrieb

Vertriebstrategie-IT-Vertrieb-Harald-Weber

Harald Weber und Michael Kleina im Gespräch über IT Vertriebstrategien

Die Überprüfung der bisherigen Vorgehensweise im Vertrieb ist im Management fast jeden Unternehmens über die Jahre stets wichtiger geworden. Denn gerade in hart umkämpften Märkten mit anspruchsvollen Kunden ändern sich die Spielregeln des Marktes ständig. Neue Wettbewerber erscheinen quasi über Nacht, Kunden verschwinden, Märkte verändern sich. Oft sind die Gründe dafür neue gesetzliche Reglungen oder neue Techniken kommen zum Einsatz mit Stichworten wie Internet, Online Shops, Apps, Mobility, Social Media usw.. In einem so dynamischen Umfeld und mit so wandelbaren Kunden ist die Weiterentwicklung einer  eigenen Vertriebsstrategie häufig ein wichtiges Differenzierungsmerkmal. Doch was ist eine eigene Vertriebsstrategie? Welches sind die Werkzeuge für deren Entwicklung einer richtigen Vorgehensweise im Vertrieb? Antworten dazu finden sie in unserem WIKI Beitrag zur SWOT-Analyse Vertrieb.

 

Vertriebsstrategie entwickeln per SWOT-Analyse Vertrieb

Eine Vertriebsstrategie entwickeln - wie geht denn das?

Eine Vertriebsstrategie bündelt eigene Kräfte und Ressourcen für nachhaltige Vertriebserfolge.

Entscheidend für die Eignung und Qualität der Vertriebsstrategie ist die Auswahl der richtigen Fragen, um zu den richtigen Antworten und der richtigen Strategie zu kommen. Damit sind wir bei einer typischen Management Funktion. Ziel ist ein realistisches Bild des eigenen Unternehmens. Analysiert werden dazu der Status Quo in Kombination mit den Veränderungen und Entwicklungsmöglichkeiten des Marktes und der Kunden.

Für den neutralen Blick von Außen oder einer objektiven Analyse der Fakten macht es Sinn, eine externe Unternehmensberatung hinzuziehen. Dafür stehen in der Tat bundesweit Fördermittel zur Verfügung. Sehen Sie dazu einfach die Hinweise unten auf dieser Seite. Alternativ dazu, für die Unternehmen die noch frisch am Markt sind die Möglichkeit einer Förderung über das Gründercoaching der KfW Bank.

Der Entwicklungsprozess für die Entwicklung eigener Vertriebsstrategien wird in der Regel dramatisch beschleunigt. Vorausgesetzt die hinzugezogene Unternehmensberatung
– verfügt über die erforderliche Berufs- und Branchenerfahrung.
– hat sich auf die Themen Vertrieb und Vermarktung spezialisiert.
– bringt möglichst geeignete Werkzeuge und Arbeitshilfen mit bzw. ist geübt und gewoht mit diesen Werkzeugen aktiv zu arbeiten.

Für diejenigen Besucher und Mitarbeiter, die sich das erste Mal mit dem Thema Strategien beschäftigen und noch keine externe Unternehmensberatung beauftragen wollen oder können, ist die SWOT-Analyse Vertrieb, auch als WOTS-UP-Analyse oder Potentialanalyse bekannt, eine erste brauchbare Basis für die Analyse und oder Strategieentwicklung.

Nachfolgend eine einfache Darstellung zur SWOT-Analyse Vertrieb

Die SWOT-Analyse Vertrieb ist ein wichtiges Tool zur Situationsanalyse und Strategiefindung dar.

Die SWOT-Analyse Vertrieb ist ein wichtiges Tool zur Entwicklung eigener Vertriebsstrategien.

SWOT-Analyse ist für Unternehmen ein wichtiges Werkzeug zur vertrieblichen Situationsanalyse und Strategiefindung dar

Eine SWOT-Analyse ist den Vertrieb und das Management ein wichtiges Werkzeug. Betrachtet werden eigene Stärken und Schwächen aus der Sicht eigener oder neuer Kunden.

Bei der SWOT-Analyse Vertrieb sind Chancen und Gefahren in der Regel vom Unternehmen oder dessen Management nicht direkt beeinflussbar. Statt dessen sind Chancen und Gefahren vom Markt, also den Kunden und oder dem Gesetzgeber vorgegeben. Stärken und Schwächen sind vom Unternehmen direkt beeinflussbar und ermöglichen eine positive Differenzierung zum Wettbewerb. Bitte achten Sie in der Praxis darauf, das dies nicht Ihre Sicht sondern die Ihrer Kunden ist. Im Zusammenspiel ergeben sich so die wichtigsten Einflussfaktoren für die Weiterentwicklung eigener Vertriebsaktivitäten. Erkannte Schwächen dienen als Grundlage für einen Maßnahmenplan, erkannte Stärken bilden die Basis für Alleinstellungsmerkmale (USP´s).

Was zunächst bei der SOWT-Analyse Vertrieb relativ einfach aussieht, hat es in der Praxis in sich. Betrachten Sie aus Sicht der Kunden ein einzelnes Produkt, eine Produktgruppe, ein Segment oder das Gesamtunternehmen? Berücksichtigen Sie in diesem Prozess die Bedeutung der aktuellen Vertriebswege oder stellen Sie diese aktuell oder für die Zukunft in Frage und suchen nach neuen Alternativen?

Ohne kritisches Hinterfragen besteht die Gefahr, im Rahmen der Vertriebsstrategie wichtige Dinge zu simplifizieren und deren Bedeutung zu unterschätzen. Aus diesem Grund ist eine Moderation oder Begleitung des Entwicklungsprozesses durch eine externe Unternehmensberatung in jedem Fall für Mitarbeiter und Management ein Gewinn.

Alternativ bieten wir Ihnen für kleines Geld die Möglichkeit, mit der Arbeitshilfe “Erstellen eines eigenen Vertriebskonzepts / Vertriebsstrategie” die Vorarbeiten vorzubereiten. Weitere Infos dazu finden Sie in unserem Shop, zu erreichen über den Reiter oben auf dieser Seite.

Die professionelle Umsetzung sowohl in Hinblick auf die Entwicklung der Vertriebsstrategie sowie für das jeweilige Erstellen des Vertriebskonzepts auf Projektebene erfolgt dann zum Beispiel mit Hilfe Analyse- und Qualifizierungstools.Link Tool

Bundesweite Beratungsförderung für qualifizierte Vertriebsberatung

Je nach aktueller Kassenlage besteht die Möglichkeit, bis zu einem Projektvolumen von 3.000 Euro einen Beratungszuschuss von 1.500 Euro abzufordern. Damit werden 50% des Gesamprojektvolumens gefördert. In bestimmten Regionen ist auch eine Förderung mit einem Zuschuss von bis zu 75 Prozent möglich. Einzelheiten erläutern wir Ihnen gern auf Anfrage bzw. per Telefon.

Zielgruppe und antragsberechtigt sind kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen (KMU) entsprechend der jeweiligen Definition der EU und Angehörige Freier Berufe mit Sitz oder Betriebsstätte in Niedersachsen. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die Unternehmen sich in der Phase Unternehmenswachstums oder Bestandssicherung befinden. Mit Ausnahme von Existenzgründern trifft das auf so gut wie für jede Firma zu, die Produkte oder Dienstleistungen entwickelt und auf den Markt bringen will.

Gefördert wird eine Marketingberatung, die alle Unternehmensaktivitäten unterstützt und die dem Absatz nachfragegerechter Produkte und Dienstleistungen dient. Dabei werden die Ausgaben gefördert, die dem Antragsteller für eine begleitende oder konzeptionelle Beratung zur Erstellung und Umsetzung eines komplexen betrieblichen Marketingkonzepts und Vertriebsstrategie entstehen. Die Umsetzung selbst ist nicht förderfähig.

Für die Entwicklung professioneller Vertriebsstrategien auf Basis der SWOT-Analyse Vertrieb stehen wir Ihnen auch gerne als unabhängige Unternehmens- und Vertriebsberater zur Verfügung. Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns eine kurze eMail mit Ihren Kontaktdaten und Erreichbarkeit.

Harald Weber

Autor: Harald Weber

Gründer und Inhaber von b2b Marketing Unternehmensberatung aus Bad Nenndorf bei Hannover

Kommentare sind geschlossen.