Value Selling Training von b2b Marketing

Statt dem eigentlichen Value Selling Training bieten wir Ihnen aktuell die Möglichkeit einen ValueSelling Discovery Worskhop zu buchen. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Veranstaltungsformaten?Value Selling Training

Klassisch ist ein Value Selling Training eine Inhouse Veranstaltung, die über die klassischen Trainingsformate weit hinausgeht. Diverse Anbieter tummeln sich auf diesem Markt mit dem Angebot eine bestimmte Verhaltenskomponente einzustudieren, generell über das Thema Kommunikation im Vertrieb zu sprechen oder auch den Vertrieb mithilfe strategischer Komponenten und Ansätze zu beleuchten. Das ist auch alles richtig und wichtig. In der Praxis bewirken diese „Strohfeuer“ allerdings wenig bis gar nichts.

Ein Value Selling Training ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und bietet im Gegensatz zu vielen anderen Konzepten ein psychologisch fundiertes Fundament, um erfolgreiche Vertriebsgespräche zu führen. Im Fokus steht der persönliche Kundenkontakt zu einem oder mehreren Ansprechpartnern in der Kundenorganisation. Neudeutsch werden diese projektspezifisch zusammengefasst als Buying Center. Siehe dazu z.B. auch https://www.springerprofessional.de/vertriebsmanagement/die-macht-der-buying-center/6603888.

Value Selling Training – Verkaufen von Mensch zu Mensch

Wie beschrieben wird ein Value Selling Training in der Regel nur Inhouse durchgeführt. Die Gründe sind einfach und leicht nachzuvollziehen. Wenn firmenspezifisch ein möglicher Kundenbedarf identifiziert werden soll, dann machen offene Vertriebstrainings nur bedingt Sinn. Auf der anderen Seite gibt es immer wieder Interessenten, die im Vorfeld

– den Trainer kennen lernen wollen.
– die Inhalte dem Management Board zeigen wollen.
– die methodische Vorgehensweise für sich prüfen wollen.
– einfach für sich etwas tun wollen.

Welches jetzt also ihr Ziel ist? Im Zweifelsfall sollten wir im Vorfeld in Kontakt treten und gemeinsam prüfen, welches Angebot Ihnen auf dem Weg zu Ihrer Zielerreichung am besten weiterhilft.

Ablauf und konkrete Inhalte für ein Inhouse Training

  • Was hat sich im Vertrieb in den letzten Jahren alles verändert und welche Antworten benötigen wir?
  • Welche Antworten suchen unsere Kunden und welche Antworten haben wir zu diesen Fragen?
  • Wie können wir unseren Kunden vermitteln, welchen Value wir bei diesen Fragen einbringen?
  • Gesprächsführung ganz praktisch: Wie kann ich für „meinen Value“ Argumentationslinien aufbauen?
  • Wie baue ich diese Argumente in eine Verhandlung ein, so dass der Kunde einfach und elegant versteht, was ich ihm vorschlage bzw. anzubieten habe.
  • Power und Plan – was bedeutet das für meine Gesprächsführung?
  • Praktische Beispiele und Umsetzung der Technik anhand einer Fallstudie.

Neugierig? Dann lassen Sie uns sprechen. Am besten gleich und persönlich. Oder schicken Sie mir eine Mail an info ( a ) b2bmarketing.de

Fazit
Review Date
Artikelbezeichung
value selling training
Autoren-Bewertung
51star1star1star1star1star