Messevorbereitung ohne Messetraining – Vor- und Nachteile

Ein Hauptziel bei der Messevorbereitung – egal ob mit Messetraining oder ohne Messetraining – ist es die eigenen Messeziele bestmöglich zu erreichen. Zumindest sollte das Identifizieren neuer Verkaufschancen bzw. neuer Verkaufsprojekte das Ziel einer Messeteilnahme sein. Doch muss man das in einem speziellen Messetraining eigentlich noch üben. Na, dann schauen Sie sich doch mal in Ruhe die nachfolgenden Fotos aus dem Messealltag an. Die Fotos sind zufällig im Rahmen einer Fachmesse entstanden und es war – ob Sie es glauben oder nicht – ganz regulärer Messebetrieb und auch eine normale Messezeit – siehe erweiterte Fotoinformationen.

Messetraining b2b

Ich gehe mal davon aus, dass es auf Ihrem Messestand nicht so aussieht, unter anderem weil Sie natürlich im Rahmen der Messevorbereitungen die Standmannschaft entsprechend sensibilisiert haben, oder???

Dazu ein kurzer Hinweis:
In den letzten Jahren sind einige Berater-Kollegen auf die Idee gekommen als Mystery Visiter die Standmannschaft zu testen und entsprechend zu bewerten. Erfolgreich waren sie damit scheinbar nicht, denn nach meinem Wissen wird dies derzeit nur noch vereinzelt gemacht. Nur wenn so ein Tester auf den Stand kommt, dann meistens um Fehler zu finden und hinterher ein Messetraining oder andere Dienstleistungen anzubieten. In jedem Fall arbeiten diese Kollegen mit einem Bericht, der dann ungefiltert an die Geschäftsführung weitergeleitet wird. Den Ärger für alle auf dem Stand können Sie sich dann sicherlich vorstellen.

Also, gar nicht so weit kommen lassen und doch über ein professionelles Messetraining nachdenken? Ist zumindest eine Option und ein Angebot einholen kostet nichts, oder?

Harald Weber

Autor: Harald Weber

Gründer und Inhaber von b2b Marketing Unternehmensberatung aus Bad Nenndorf bei Hannover

Kommentare sind geschlossen.